Qualifizierung & Validierung aseptischer Abfüllanlagen

Die Qualifizierung der Anlagen und Validierung des aseptischen Prozesses erfordert GMP-Standard

Der aseptische Prozess erfordert neben der risikobasierten Qualifizierung der technischen Ausrüstung eine sorgfältige Validierung der aseptischen Konditionen.

Der aseptische Prozess erfordert neben der risikobasierten Qualifizierung der technischen Ausrüstung eine sorgfältige Validierung der aseptischen Konditionen gemäß Annex 1 und 15 des EU-GMP-Leitfadens und der „FDA Guidance for Industry, Sterile Drug Products Produced by Aseptic Processing-Current Good Manufacturing Practice (Sept., 2004)".

Erfahrene Ingenieure und Berater der Valicare GmbH unterstützen und beraten Sie bei der GMP-konformen Qualifizierung & Validierung Ihres aseptischen Prozesses. Als 100%ige Tochter der Syntegon Technology GmbH verfügen wir über alle hierfür erforderlichen und relevanten Fachkenntnisse.

Nutzen Sie unsere Kompetenz zur Planung, Durchführung und Dokumentation der Design- (DQ), Installations- (IQ), Funktions- (OQ) und Leistungsqualifizierung (PQ) Ihrer Abfülllinie.

Die Überprüfung der Reinigungseffizienz ihrer Waschmaschine mittels Endotoxin, Riboflavin oder Glaspartikeln zählt dabei genauso zu unseren Leistungen, wie die Bestimmung der Depyrogenisierungsleistung von Heißlufttunneln  mittels Endotoxinen (Challenge Tests) und Temperaturmapping durch Schleppmessung. Darüber hinaus führen wir Raumklassifizierung, Filterintegritätstests, Luftdruckmessungen und eine Visualisierung der Luftgeschwindigkeitsverteilungen durch „Smoke-Studies“ durch. Mit der Prozessentwicklung und –validierung der Isolatoren schließen wird den Prozess ab.

  • Challenge Tests zur Qualifizierung aseptischer Abfüllanlagen

    Zur Überprüfung der Reinigungseffizienz Ihrer Waschmaschine und der Depyrogenisierungsleistung Ihres Heißlufttunnels bietet Valicare spezielle Testverfahren.

    Die Syntegon Technology GmbH betreibt am Standort Crailsheim ein nach Stand der Wissenschaft und Technik ausgerüstetes und auf pharmazeutische Testverfahren spezialisiertes Labor. Seit 2021 steht ein ebensolches Labor am 2019 neu eröffneten Standort der Valicare GmbH in Turna in der Slowakei (VCSK s.r.o. ). Diese Infrastrukturen stehen unseren Isolator-Experten uneingeschränkt zur Verfügung und ermöglichen, spezielle Testverfahren zur Überprüfung der Reinigungseffizienz von Waschmaschinen und der Depyrogenisierungsleistung von Heißluftsterilisatoren im Rahmen der Qualifizierung für den Kunden durchzuführen.

    Dabei setzen wir zur Beaufschlagung mit Riboflavin, Glaspartikeln oder Endotoxinen die Gefäße ein, die Sie in Ihrer Routineanwendung tatsächlich nutzen und überprüfen dadurch Ihren individuellen Prozess. Mit Glaspartikeln beaufschlagte Gefäße werden im Pharma-Labor auf Restpartikelgehalt geprüft. Die mit Endotoxin beaufschlagten Gefäße werden nach ihrem Einsatz im Trockenhitzesterilisator im Pharma-Labor mit dem turbidimetrisch-kinetischen Endotoxintest quantitativ auf Rückstände geprüft. Alle beschriebenen Methoden sind SOP-basiert und für die speziellen Anwendungen validiert. Plan, Durchführung und Bericht werden GMP-konform dokumentiert. Eine Vorgehensweise, die Inspektoren zu schätzen wissen.

  • Qualifizierung von Inspektionssystemen

    Die Valicare GmbH besitzt detaillierte Kenntnisse über vollautomatische Inspektionssysteme

    Die visuelle Kontrolle von Parenteralia soll Behälterdefekte erkennen und eine gleichbleibende Qualität des Produkts in Bezug auf die Abwesenheit von bestimmten Stoffen und/oder Trübung sowie ein korrektes oder einheitliches Aussehen eines Lyo-Kuchens sicherstellen (Visuelle Inspektion von Arzneimitteln, ECA Good Practice Guide Version 3.0). Unsere Mitarbeiter bieten Ihnen eine fachkundige und professionelle Unterstützung bei der Qualifizierung und Validierung Ihres Inspektionssystems.

    Automatisierte Inspektion von steril abgefüllten Vials

    Automatisierte Inspektion steril abgefüllter Vials.


    Mit unserem speziellen Know-how unterstützen wir Sie gerne bei der Erfüllung der behördlichen Anforderungen hinsichtlich einer 100%igen Kontrolle von Parenteralia auf Partikel und andere sichtbare Defekte im oder am Behältnis. Dabei findet unser ausgeprägtes Fachwissen und unsere langjährige praktische Erfahrung in den Bereichen risikobasierte Anlagenqualifizierung & Prozessvalidierung Anwendung.

    Nutzen Sie unsere Kompetenz, um in einem Workshop Parameter wie z.B. die relevanten Produkt- und Fehlertypen, Prüfmuster sowie die Optimierung des Inspektionsprozesses nach Knapp-Kushner festzulegen, die Ihnen eine effiziente Leistungsqualifizierung (PQ), Validierung und optimale Inspektionsergebnisse in der Routineanwendung ermöglichen.

Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben. Wir antworten und beraten Sie gerne. 

Kontakt